Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zumachen. Mehr Infos unter: Datenschutzerklärung.
get moving!
  • Imagebild NewsBleiben Sie am Ball

Get informed!

Good news on new technologies

Peter Schlickenrieder neuer TQ-Markenbotschafter

  • TQ-Markenbotschafter Peter Schlickenrieder
  • E-Bike-Antrieb TQ HPR 120S

Leistungssport trifft auf modernste Technologie

Ab 1. September 2017 ist Peter Schlickenrieder als Markenbotschafter für das Technologieunternehmen TQ-Systems aktiv. Der Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder hat sich nach Beendigung seiner Karriere als Co-Moderator und Fernseh-Experte ebenso einen Namen gemacht, wie auch als Initiator außergewöhnlicher Sport-, Abenteuer- und Filmprojekte. Ziel der Zusammenarbeit von TQ und Peter Schlickenrieder ist, die Gesellschaft für den sinnvollen Einsatz modernster Technologien zu inspirieren und einen glücklichen, gesunden Lebensstil zu unterstützen.

Die Entscheidung für Peter Schlickenrieder als TQ-Markenbotschafter fiel Reiner Gerstner, Chief Marketing Officer der TQ-Group, leicht: „Dabei spielten die Gemeinsamkeiten der Marke TQ und Peter Schlickenrieder eine große Rolle, denn beide zeichnet Ambition und Leistungsbereitschaft aus. Gleichzeitig geht es aber auch um Leidensfähigkeit, wenn man ans Limit geht – sich aber bestens darauf vorbereitet. Für uns steht Peter mit seiner authentischen Art, selbst abenteuerliche Projekte anzugehen, für Glaubwürdigkeit und Sympathie. All diese Eigenschaften haben ihm Olympisches Edelmetall im Langlaufsport und viele weitere Ehren eingebracht. Für Peter Schlickenrieder haben der Handschlag und verlässliche Zusagen eine ebenso große Bedeutung wie für uns. Seine bodenständige Art, kalkulierte Abenteuerlust und Begeisterung für moderne Technologien haben uns überzeugt. Das passt einfach ideal zusammen.“

Peter Schlickenrieder über die Marke TQ: „Für mich steht TQ-Systems für Qualität, Leistung, Zuverlässigkeit und Fortschritt. Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit diesem innovativen Unternehmen und viele gemeinsame Projekte.“ Er sieht vielfältige Anknüpfungspunkte zwischen ihm und TQ: „Technik ist Treiber der Digitalisierung und soll uns das Leben erleichtern oder die Lebensqualität erhöhen. Bereits als Profisportler profitierte ich von technischen Neuerungen in der Skiindustrie. Heute nutze ich viele technische Mittel für Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation meiner Projekte. Technik bietet viele Problemlösungen für die Zukunft. Und für innovative Entwicklungen braucht man Treiber, Überzeugungstäter, Grenzgänger und Entdecker, die über den Tellerrand hinausschauen, so wie das Team von TQ-Systems. Sie sind für mich ebenso Pioniere, die die Herausforderung aus Neugierde suchen, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Darin sehe ich einen idealen Ausgangspunkt für die Kooperation. Technik kann die Lebensqualität steigern, Lösungen anbieten und ist einfach ‚cool‘ und faszinierend. Gemeinsam wollen wir Technik und Innovation erlebbar machen und Menschen zu Neugierde und Entdeckergeist motivieren.“

TQ-Systems ist eines der führenden Technologieunternehmen in Deutschland. Als Systemdienstleister entwickelt und produziert TQ im Kundenauftrag komplexe elektronische Baugruppen und Systeme. Ergänzend bietet TQ fertige Lösungsbausteine, wie Embedded Module und Systeme, Antriebslösungen für E-Bikes und die Robotik, Lösungen für Luftfahrtanwendungen, Medizin sowie Gebäudeautomatisierung und Energie-Management. 

Peter Schlickenrieders größte Erfolge waren die Silbermedaille im Sprint bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City, zwei Weltcupeinzel- und ein Weltcupstaffelsieg und fünf deutsche Meistertitel. Anschließend gründete er eine Sportmarketing-Agentur und ist seit 2005 Vizepräsident des Deutschen Skiverbandes. Seit 2002 arbeitet er als Fernseh-Experte und Co-Moderator für die Disziplin Skilanglauf in der ARD. Darüber hinaus ist er seit 2008 auch als Fitness-Experte in der Sendung „ARD Buffet“ zu sehen.

>> Download Bild TQ HPR 120S (jpg)

 

Pressegespräch auf der Eurobike: Freitag, 1. September, 10 Uhr, TQ-Stand A6-106

TQ gewinnt Bicycle Brand Contest 2017

  • Der Gewinner-E-Bike-Antrieb TQ HPR 120S

Stärkster E-Bike-Antrieb auf dem Markt setzt auch in Sachen Design Maßstäbe

Der Antrieb TQ HPR 120S des Technologieunternehmens TQ ist beim Bicycle Brand Contest 2017 in der Kategorie E-Bike/Pedelec als Gewinner ausgezeichnet worden. Der TQ HPR 120S ist ein Antrieb für E-Fahrräder, Pedelecs und elektrische Transportfahrzeuge. Die jetzt ausgezeichnete Gestaltung entstand in Zusammenarbeit mit der Agentur Target-Design aus Seefeld bei München.

„Wir sind stolz, dass wir eine solch renommierte Jury aus dem (E-)Bike-Bereich überzeugen konnten. Auch im E-Bike-Segment spielt Design eine immer wichtigere Rolle. Für TQ als Premium-Anbieter gehört nicht nur exzellente Leistung zu einem High-End-Produkt, sondern auch perfektes Design. Schön, dass uns dies jetzt durch die Auszeichnung beim Bicycle Brand Contest bestätigt worden ist“, sagt Reiner Gerstner, CMO der TQ-Group, zu der Auszeichnung.

Der TQ-Antrieb ist der derzeit stärkste und kompakteste Antrieb auf dem Markt. Das Kernstück des Systems ist das patentierte Pin-Ring-Getriebe. Ohne die Effizienz zu beeinträchtigen, ermöglicht der TQ HPR 120S ein Drehmoment von 120 Newtonmeter auf kleinstem Bauraum.

„Uns ist entgegengekommen, dass das Package, also die Anordnung von Motor und Getriebe usw. bei TQ einfach genial ist“, sagt Hans-Georg Kasten, Inhaber von Target-Design. „Wir haben gesagt, diese Genialität müssen wir nutzen. Wir haben diesen Motor von den herkömmlichen Sehgewohnheiten völlig losgelöst, um die neue Technologie konsequent zu visualisieren.“

Zur Gestaltung des TQ HPR 120S sagt Gerstner: „Das Design des Antriebs ist Ausdruck seines Charakters: technisch intelligent, kraftvoll und modern mit höchsten qualitativen Ansprüchen.“

Entstanden ist das Antriebs-Design mit Hilfe eines Design-Thinking-Prozesses. „Dabei stand der Anwender – also der Kunde unseres Kunden – im Mittelpunkt“, sagt der TQ-CMO, „und genau diesen Anwender wollen wir mit unserem Produkt und dem Charakter unseres Designs begeistern.“

Mit dem Bicycle Brand Contest werden jährlich herausragende Produkt- und Kommunikationsdesigns aus der Branche prämiert. Initiator und Veranstalter des Bicycle Brand Contest ist der Rat für Formgebung, eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer in den Feldern Design und Markenkommunikation. Der Rat wurde 1953 gegründet und hat über 260 Mitglieds-Unternehmen. Die Jury für den Bicycle Brand Contest besteht aus namhaften Branchenvertretern aus den Bereichen Medien, Design und Markenkommunikation.

 

>> Download der Pressemitteilung "TQ gewinnt Bicycle Brand Contest 2017" (Word)

>> Download Bild TQ HPR 120S (jpg)

>> Link zum YouTube-Video

Besuchen Sie uns auf der Eurobike, Friedrichshafen, 30. Aug - 2. Sept 2017, Halle A6, Stand A6.106.

Elektro-Doping oder spannendes Rennformat?

  • Ebike Marathon TQ-Drives©Stéphane Candè

Es ist wie mit allen neuen Sportarten und Sportgeräten. Innerhalb kurzer Zeit entstehen neue Wettkampfformen und Rennen. Auch e-Bikes tauchen immer öfter an der Startlinie von Mountainbike-Rennen auf – mal als eigene Kategorie bei herkömmlichen Cross-Country- und Marathonrennen, mal als völlig eigene Wettkampfformate. Manche kritisieren solche Contests als Elektro-Doping, als eine Verwässerung des traditionell muskelbetriebenen Kampfes Mann gegen Mann, Frau gegen Frau. Nicht zuletzt aber sind Wettkämpfe immer auch ein Katalysator für technische Innovationen. Technik-Fans schwärmen von einer „Zweirad-Formel 1“, die da möglicherweise heraufdämmert. Machen Rennen mit e-Bikes Sinn? Sind sie gerecht? Wie könnten spannende Wettkampf-Formate in Zukunft aussehen?

Das Magazin EMTB hat e-MTB-Marathons aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet: EMTB Artikel

Tour Esterbergrunde

  • TQ-Drives Tourentipp Esterbergrunde

Auf die Esterbergrunde startet man am Besten vom hübschen Eschenlohe aus. Zum Start geht es gleich durch das idyllische Eschenlainetal am Bach entlang – und wir eMTBler freuen uns bereits hier über die Unterstützung, weil es doch ein paar fiese Rampen gibt. Auf dem Höhenweg zum Simetsberg strahlt dann der Walchensee durch die Bäume und daneben richtet sich das mächtige Karwendel auf. Über Wallgau zieht man die Schleife zum Gschwandtnerbauern (oder alternativ zur Esterbergalm) und kommt so über Garmisch wieder zurück nach Eschenlohe.

Esterbergrunde

Tourentipp Karwendelrunde

  • TQ-Drives Tourentipp Karwendelrunde

Die Karwendelrunde ist einer der Bike-Klassiker schlechthin und ein absolutes Muss – und das umso mehr mit eMTB: Sie ist lang (Ladegerät für das Karwendelhaus mitnehmen), mit zehrenden Anstiegen gespickt und landschaftlich sensationell. Die klassische Runde führt über 65 km / 1700 Höhenmeter von Scharnitz zum Karwendelhaus und über die Fereinalm/Vereiner Alm zurück nach Mittenwald. Ein Tipp, wenn Ihr an einem schönen Tag keinen Massenstart hinlegen wollt: Beginnt die Tour in Hinterriss und biked von dort auf die Fereinalm und weiter über Scharnitz hinauf zum Karwendelhaus. 

Mehr Infos zur Karwendelrunde

Tourentipp Tegernsee-Schliersee

  • TQ-Drives Tourentipp Tegernsee Schliersee

Es gibt Touren, die jeder Biker einmal gefahren haben sollte. Und es gibt Touren, die man erst recht mit dem eMTB fahren sollte.

Die Tegernsee-Schliersee-Runde führt von See zu See – und von Alm zu Alm zu Alm. Vom Tegernsee meistert man am Bach entlang den ersten Aufstieg zur Kreuzbergalm (erste kurze Einkehr), genießt das Bergab und das entspannte dahin am Schliersee, bevor es wieder zurück zu den Gindelalmen geht. Die Straße ist zum Teil knackig steil und somit perfekt für uns eMTBler. Nächste Einkehr an den Gindlalmen, den letzten Schnapper bergauf und hinüber zur Neureuth, wo man dann die dritte Einkehr mit Blick auf den Tegernsee genießen kann. 

Zur GPS-Route

Familienkutsche und Kraftpaket

  • TQ-Drives Cargobike Transport

Etwa die Hälfte aller motorisierten Transporte in europäischen Städten könnten mit einem Lastenrad erledigt werden. E-Motorisierte Lastenräder passen perfekt zu einem zeitgemäßen, nachhaltigen urbanen Lifestyle. Sie schonen die Umwelt, und gleichzeitig tut man etwas für die Gesundheit. Ob Auslieferung von Essen und Paketen, ob Kindertransport in die Krippe – Elektroantriebe für Lastenräder sind wie geschaffen, schwere Lasten auf die leichte Schulter zu nehmen. Deshalb engagiert sich TQ auch im Bereich Urban Mobility. Take it easy – für mehr Lebensqualität in unseren Cities!

Urbaner Einsatz des TQHPR120S

Wo bekomme ich den TQ-Antrieb?

Im Moment erreichen uns viele Anfragen von begeisterten E-Bike-Fahrern, die unsere TQ-Werksfahrräder auf unserer Facebook-Seite gesehen haben. Manche von Euch sind sogar schon in Riva oder in München mit unseren Bikes gefahren und möchten wissen, wo sie die Fahrräder bzw. den Motor kaufen können.

Als Hersteller des TQ HPR 120S E-Bike Antriebs stellen wir selbst keine E-Bikes her und der Antrieb kann nicht separat gekauft werden. Auch die Werksfahrräder brauchen wir noch für weitere Events und sind nicht käuflich zu erwerben.

Allerdings ist unser Antrieb bereits seit zwei Jahren in hochwertigen Mountainbikes der Edelschmiede M1 Sporttechnik aus Weyarn erhältlich.

Außerdem sind Entwicklungsprojekte mit weiteren Herstellern soweit fortgeschritten, dass wir bereits auf der kommenden Eurobike-Messe Ende August weitere interessante Fahrräder mit dem TQ HPR 120S präsentieren können.

Wir freuen uns darauf, Euch auf unserem Eurobike-Stand zu begrüßen und halten Euch in der Zwischenzeit hier oder auf Facebook auf dem Laufenden!

eMTB Event: ePass Portes du Soleil

  • Eventankündigung Portes du Soleil

Das Frühjahr kommt, Zeit die Bikesaison zu planen. Portes du Soleil südlich des Genfer Sees ist die größte zusammenhänge Bikeregion der Alpen: 12 Lifte und 600 Kilometer Trails vernetzen die Berge und Orte der Region sowie 5 Bikeparks. Vom 23.-25. Juni findet zum 14. Mal der Event Passportes du Soleil statt. Über 7000 Teilnehmer werden zu dem kollektiven Trail-Happening erwartet. Erstmals gibt es auch einen speziellen eMTB-Event: Das ePass Portes ist der Startschuss zu vielen Aktivitäten und Projekten, mit denen Portes du Soleil zur führenden eMTB-Region Europas werden will. Die Strecke: 60 Kilometer spezielle eMTB-Trails, Uphill-Flow garantiert. 

Weitere Infos gibt's hier: Portes du Soleil

 

TQ-Drives auf der Eurobike!

  • TQ-Drives auf der Eurobike

Das Gipfeltreffen der Fahrradbranche und TQ-Drives ist natürlich live für Sie dabei!

Besuchen Sie uns:

30.August bis zum 2.September 2017

Messe Friedrichshafen

www.eurobike.de

Wir freuen uns Sie persönlich zu treffen!

August 2016 | Pressemitteilung

  • TQ-Drives|E-Mobility Down-TubeRahmendesign 1
  • TQ-Drives|E-Mobility FrameRahmendesign 2

E-Bike-Rahmendesign der Zukunft: die flexible TQ-Lösung

Das E-Bike der Zukunft hat eine kaum sichtbare, ins Rahmendesign integrierte Batterie, sagen die einen. Die anderen meinen, die Batterie solle sichtbar bleiben als klares Manifest: Ja, ich fahre E-Bike. Wer hat nun recht? Beide, meint TQ, und bietet für ihren E-Bike-Antrieb TQ120S Lösungen für jede der diskutierten Strategien an.

Auf der Eurobike in Friedrichshafen treffen sich die Liebhaber kaschierter Akkus genauso wie die Verfechter von E-Bike pur, die eine Batterie-Integration ablehnen. In der Fachpresse, aber auch in Foren und in den Sozialen Medien wird längst kontrovers diskutiert, wie die Zukunft der Optik von E-Bikes auszusehen hat. 

Die TQ-Group als Anbieter von kompletten Antriebssystemen hat darauf reagiert und zusätzlich zu den bereits gezeigten Modellen mit sichtbarer Batterie nun auch Integrationslösungen entwickeln lassen. Das Team von Dr. Christian Becker, dem Leiter des Bereichs E-Mobilität bei der TQ-Group, bat dafür ein Team von Top-Designern um kreativen Input. Einige der Ergebnisse werden auf der Eurobike am Messestand von TQ zu sehen sein. Dr. Becker: „Wir wollen uns nicht in die Diskussion einmischen, sondern den Kunden entscheiden lassen, ob er einen integrierten Akku will oder einen komplett sichtbaren. Für beide Konzepte gibt es gute Gründe, und beide haben ihre Fans. Warum also eine Grundsatzdiskussion beginnen? Uns ist nur wichtig, dass mit dem TQ-Power-Paket jede denkbare Designlösung realisierbar wird.“ 

Ob sichtbare Batterie oder unsichtbare – mit dem kompakten TQ120S, dem Kraftwerk von der TQ-Group, lassen sich individualistische und futuristische Designlösungen ebenso realisieren wie Standard-E-Bikes mit Triangel als Rahmengrundform. Radfahrer dürfen sich freuen, denn selbst extravaganteste E-Bikes können nun mit den 120 Nm Drehmoment, den bis zu 920 Watt Leistung sowie den 880 Wattstunden Batterie-Kapazität des TQ-Motors TQ120S ausgestattet werden.

August 2016 | Pressemitteilung

  • Leistungsstarker Mittelmotor unter neuem Label

Hochleistungsantriebe für E-Bikes mit neuem Namen: cleanmobile wird TQ

Die TQ-Group, ein High-Tech-Unternehmen mit Schwerpunkten in der Antriebstechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik und der Industrieelektronik, bietet ihre leistungsstarken Mittelmotoren für E-Bikes und Lasten-E-Bikes zukünftig unter der Dachmarke TQ an. Der bisherige Markenname cleanmobile wird nicht mehr verwendet.

Dr. Christian Becker, Leiter des Geschäftsfeldes E-Mobilität bei TQ-Drives, erklärt die Gründe: "Für uns ist die Namensänderung der nächste logische Schritt, um unseren Antrieb beziehungsweise die mit ihm verbundene Außenwirkung stärker an unser Mutterunternehmen zu binden. TQ steht für 'Technologie und Qualität', und genau das vereint auch unser Antrieb. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Kraft der Dachmarke noch stärker einzusetzen." Zudem sprechen viele technische Gründe für den Verzicht auf den bisherigen Namen. Dr. Becker: "Das TQ-Antriebssystem hat sich in den letzten zwei Jahren unglaublich weiterentwickelt und ist mit dem ursprünglichen cleanmobile-Antrieb nicht mehr zu vergleichen."

Auch der Markt habe die bisherige Abgrenzung zur TQ-Group oft nicht nachvollziehen können, so Dr. Becker: "Unsere Kunden und die Medien sprachen schon lange vom 'TQ-Motor', wenn sie eigentlich den 'cleanmobile-Antrieb' meinten."

Zur Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen (31.8. - 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die neuesten Modelle ihrer Referenz-Mittelmotoren TQ20S (für den Sportbereich) und TQ120C (für den Cargobike-Markt) mit zahlreichen Veränderungen, unter anderem neuen Lösungen für Connectivity und Design-Integration.

 

August 2016 | Pressemitteilung

  • TQ-Remotecontroller-ComfortRemotecontroller Comfort

Connectivity 4.0 für den TQ-Mittelmotor

Auf der Eurobike (31.8. – 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die modernste Generation ihrer Display- und Bedienteillösungen für den Mittelmotor TQ120S und ihre Cargo-Bike-Variation TQ120C: eine autark funktionierende Remote-Einheit sowie ein übersichtliches Vierfarbdisplay mit einer Vielzahl von Funktionen. Mit diesen beiden Neuheiten fährt TQ schon jetzt mit Volldampf in Richtung E-Bike-Connectivity 4.0.

Remotecontroller Comfort

Intelligentes, am Lenker fixiertes Remote mit Joystick-Bedienung und beleuchtetem DOT-Matrixdisplay; Anzeige von Geschwindigkeit, Ladezustand und Unterstützungsstufe; Bluetooth-Schnittstelle und Lademöglichkeit für USB-Endgeräte via Micro-USB; Schutzklasse IP65; Remote kann autark zur Steuerung des TQ-Motors eingesetzt werden, ein Display ist nicht erforderlich; wahlweise rechts und links am Lenker montierbar.

Display Premium

Abnehmbares Display mit vollfarbigem 3.5“ TFT-Display, transflektiv (das heißt, die Anzeige ist auch bei starkem Umgebungslicht sehr gut lesbar); integrierter LI-Ion-Akku für Funktionalität auch im abgenommenen Zustand: integrierter Umgebungslichtsensor; kompatibel mit Remotecontroller Comfort; Mirroring-Funktion in Verbindung mit Smartphone zur Anzeige von Navigationshinweisen; kompatibel mit Naviki-Fahrrad-App für iOS und Android. Anzeigemöglichkeiten: Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe, Lichtsymbol, Schiebehilfe, Schalt-Empfehlung, Fahrdaten total/Trip, Reichweite und reichweitenabhängige Navigation, Cardio-Funktion, Smartphone-Benachrichtigung (Mirroring, Anzeige von Nachrichten und auch Navigationssymbolen), Statusinformationen, Uhrzeit, Stoppuhr. Schutzklasse IP65.

Der Remotecontroller Comfort und das optionale Display Premium kommen ab der Eurobike 2016 in den Mittelmotoren TQ120S und TQ120C (ehemals cleanmobile PIN120) zum Einsatz. Beide sind mit 120 Nm Drehmoment und einer Maximalleistung von rund 920 Watt die derzeit stärksten Serien-Mittelmotoren für E-Bikes (Pedelecs, S-Pedelecs und Race-Pedelecs).

Januar 2016 | Pressemitteilung

  • Dr. Christian Becker, Leiter Geschäftsfeld E-Mobilität, cleanmobile / TQ-Systems

Dr. Christian Becker übernimmt Führungsfunktion bei cleanmobile

Dr. Christian Becker (43) hat zum 1. Dezember 2015 die Leitung des Geschäftsfelds E-Mobilität bei cleanmobile übernommen. cleanmobile gehört zur TQ-Systems GmbH.

Christian Becker verantwortete seit seinem Einstieg ins Unternehmen im Jahr 2014 den technischen Bereich bei cleanmobile. Nun leitet der Vater von zwei Kindern auch die Bereiche Marketing und Vertrieb. Nach den ersten Erfolgen mit dem Pin-120-Motor mit seinen 120 Nm Drehmoment möchte der studierte Ingenieur die Marktanteile von cleanmobile im Premiumsegment in den kommenden Jahren deutlich erhöhen. Becker: „Unser cleanmobile-Antrieb hat durch seine enorme Leistungsfähigkeit und die einzigartige Pin-Technologie in der E-Bike-Branche für sehr viel Aufsehen gesorgt und darf sicherlich als die technische Referenz im Markt bezeichnet werden. Diesen Vorsprung wollen wir mit in die Zukunft nehmen. Unterstützt durch die Kraft der Marke unserer Mutterfirma TQ-Systems, möchten wir nicht nur Premiumpartner im E-Bike-Markt für das cleanmobile-System begeistern, sondern auch die boomenden Märkte für Transportlösungen im E-Mobility-Bereich bedienen.“

August 2015 | Pressemitteilung

  • Foto 3,2“ TFT-Farbdisplay

Connectivity-Lösung für cleanmobile-Antriebssystem

cleanmobile, Anbieter von leistungsstarken und hocheffizienten elektrischen Antriebslösungen für leichte Elektrofahrzeuge (LEV), wird auf der Eurobike 2015 einen Bordcomputer präsentieren, mit dem Anwender alle Tour-Daten in Top-Grafik im Blick haben und zugleich bestens vernetzt sind.

Mit dem neuen HMI (Human-Machine-Interface) präsentiert cleanmobile ein Display mit einer Technologie, die sich sehen lassen kann: Das 3,2“ große TFT-Farbdisplay sorgt für eine intensive Leuchtkraft und einen guten Kontrast, sodass die Anzeige auch bei Sonnenschein gut erkennbar ist. Zusätzlich wird das Display durch die Transflective Display Technology optimal entspiegelt.

Ein Datenlogger speichert die während der Fahrt gesammelten Fahrdaten. Die Bluetooth-4.0-Schnittstelle erlaubt die direkte Kommunikation und Datenübertragung vom Bordcomputer zum Smartphone und Rechner. Die Fahrdaten können im Anschluss ausgewertet und gespeichert werden.

Mit der Möglichkeit, eingehende Anrufe und SMS direkt auf dem Display anzeigen zu lassen, bleibt der Fahrer bereits während der Fahrt immer auf dem Laufenden.

Über einen Mini-Joystick kann zwischen verschiedenen Ansichten gewechselt werden. Der Anwender braucht dabei die Hand nicht vom Lenker zu nehmen: er kann den Mini-Joystick bequem mit dem Daumen bedienen.

Auch bei härtesten Einsätzen im Gelände überzeugt der neue cleanmobile-Bordcomputer: Das Gerät ist robust, staub- und wasserdicht sowie vibrationsresistent. Das Display ist abnehmbar und kann somit diebstahlsicher verwahrt werden.

Ein Micro-USB-Ladeanschluss für das Smartphone ist in der Display-Halterung integriert und rundet die Produkteigenschaften des neuen Bordcomputers ab.

Das cleanmobile-Antriebssystem besteht aus dem E-Antrieb mit patentiertem Pinring-Getriebe, einer kundenspezifischen oder Standard Li-Ionen Batterie, dem Display, dem Speedsensor, dem Drehmomentsensor, dem Schaltunterbrecher sowie dem Kabelbaum und einem Ladegerät. Der E-Bike Antrieb PIN120 von cleanmobile bietet geballte Power auf minimalem Bauraum. Durch die extrem schlanke und elegante Bauweise lässt er sich problemlos in jeden Fahrradrahmen integrieren und wertet zudem die Gesamtoptik des Bikes auf. Der neue Bordcomputer fügt sich hinsichtlich Technologie und Optik bestens in das cleanmobile-Gesamtkonzept ein.

April 2015 | Pressemitteilung

Ein Erfolgsprodukt geht in Serie – E-Bike Antrieb PIN120 wird ausgeliefert

cleanmobile hat seinen völlig neuartigen E-Bike Antrieb PIN120 an den Start gebracht. Seit Januar werden bereits zahlreiche Antriebe an begeisterte Kunden ausgeliefert. Der revolutionäre E-Bike Antrieb PIN120 von cleanmobile bietet unerreichte Power auf minimalstem Bauraum. Durch die extrem schlanke und elegante Bauweise lässt er sich problemlos in jeden Fahrrad-Rahmen integrieren und wertet zudem die Gesamtoptik des Bikes auf. Vor allem aber ermöglicht der PIN120 ein völlig neuartiges Fahrgefühl, das man einfach selbst erleben muss!

Das Thema E-Mobilität bewegt. Schließlich geht es nicht nur darum, möglichst schnell und ressourcenfreundlich von A nach B zu kommen. Auch der Spaßfaktor spielt eine wichtige Rolle. 

Der innovative Antrieb von cleanmobile vereint diese vielfältigen und anspruchsvollen Bedürfnisse in Perfektion: Der PIN120 bringt Innovation und Ingenieurskönnen, ausgereifte Technik und einzigartiges Fahrgefühl unter einen Hut. 

Man spürt die hohen Erwartungen, die das Team von cleanmobile an seinen neuen Antrieb hat. Und die Motivation, die hinter der Markteinführung steht. Der PIN120 ist kein Antrieb, wie ihn andere Hersteller bauen. Es kommt eine ausgeklügelte Technik zum Einsatz: Der Antrieb ist extrem kompakt und leicht. Alle wichtigen Komponenten wurden direkt im Antrieb platziert und auf kleinstem Bauraum vereint. Auch die Freiläufe sind integriert. 

Genial: Ist der Motor abgeschaltet, muss man diesen nicht mitbewegen und das E-Bike fühlt sich an wie ein ganz normales Fahrrad. 

Ist der Motor allerdings eingeschaltet, geht sprichwörtlich „die Post ab“: Das einzigartige, patentierte Pinring-Getriebe setzt eine enorme Power frei, die die Konkurrenz weit hinter sich lässt und den PIN120 zum Supersportler unter den E-Bike Antrieben macht. 

In nur einer mechanischen Stufe wird eine Untersetzung von 1:37 erreicht, bei gleichzeitig rotationssymmetrischem Bauraum. Eine Großzahl der 150 Zähne im Getriebe sind gleichzeitig im Eingriff, die Kraft verteilt sich also gleichmäßig. Das Ergebnis ist ein deutlich höheres Drehmoment, mühelose Geschwindigkeit und jede Menge Spaß. Betrachtet man die kompakte Bauform, ist beinahe nicht zu glauben, wie viel Energie in diesem System steckt. Sowohl der Einbau als auch die Integration in die Optik funktionieren mühelos und denkbar einfach. Der PIN120 lässt ein Fahrzeug erstrahlen, ohne ihm seinen typischen Markencharakter zu nehmen. Anders als bei vielen herkömmlichen E-Bike Antrieben liefert cleanmobile keinen Störfaktor für das Fahrradgehäuse, sondern fungiert als gelungene Ergänzung. So wird aus einem zum 

E-Bike umgerüsteten Rad eine einzigartige Marke der E-Mobilität. 

Die Firma, die hinter der Marke cleanmobile steckt, ist der Elektronikdienstleister TQ-Systems aus Seefeld bei München. Seit 2012 ist TQ das Mutterunternehmen der Mobilitätsmarke cleanmobile. TQ hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Antriebstechnik und den richtigen Instinkt, auf ein gutes Produkt zu setzen.

cleanmobile wird noch viel bewegen. Davon ist auch Angelika van der Straaten, Vertriebs- und Marketingleiterin bei cleanmobile, überzeugt: „Wir können uns auf eine fantastische Grundstruktur verlassen. Die Erfahrung unserer Ingenieure, ihr Können und ihr Innovationswille macht es uns möglich, ein wirklich ausgereiftes, voll qualifiziertes Produkt auf den Markt zu bringen. Wir müssen keine Kinderkrankheiten ausmerzen. Wir starten mit der Serienreife.“