Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zumachen. Mehr Infos unter: Datenschutzerklärung.
get moving!
  • Imagebild NewsBleiben Sie am Ball

Get informed!

Good news on new technologies

eMTB Event: ePass Portes du Soleil

  • Eventankündigung Portes du Soleil

Das Frühjahr kommt, Zeit die Bikesaison zu planen. Portes du Soleil südlich des Genfer Sees ist die größte zusammenhänge Bikeregion der Alpen: 12 Lifte und 600 Kilometer Trails vernetzen die Berge und Orte der Region sowie 5 Bikeparks. Vom 23.-25. Juni findet zum 14. Mal der Event Passportes du Soleil statt. Über 7000 Teilnehmer werden zu dem kollektiven Trail-Happening erwartet. Erstmals gibt es auch einen speziellen eMTB-Event: Das ePass Portes ist der Startschuss zu vielen Aktivitäten und Projekten, mit denen Portes du Soleil zur führenden eMTB-Region Europas werden will. Die Strecke: 60 Kilometer spezielle eMTB-Trails, Uphill-Flow garantiert. 

Weitere Infos gibt's hier: Portes du Soleil

 

TQ-Drives auf der Eurobike!

  • TQ-Drives auf der Eurobike

Das Gipfeltreffen der Fahrradbranche und TQ-Drives ist natürlich live für Sie dabei!

Besuchen Sie uns:

30.August bis zum 2.September 2017

Messe Friedrichshafen

www.eurobike.de

Wir freuen uns Sie persönlich zu treffen!

August 2016 | Pressemitteilung

  • TQ-Drives|E-Mobility Down-TubeRahmendesign 1
  • TQ-Drives|E-Mobility FrameRahmendesign 2

E-Bike-Rahmendesign der Zukunft: die flexible TQ-Lösung

Das E-Bike der Zukunft hat eine kaum sichtbare, ins Rahmendesign integrierte Batterie, sagen die einen. Die anderen meinen, die Batterie solle sichtbar bleiben als klares Manifest: Ja, ich fahre E-Bike. Wer hat nun recht? Beide, meint TQ, und bietet für ihren E-Bike-Antrieb TQ120S Lösungen für jede der diskutierten Strategien an.

Auf der Eurobike in Friedrichshafen treffen sich die Liebhaber kaschierter Akkus genauso wie die Verfechter von E-Bike pur, die eine Batterie-Integration ablehnen. In der Fachpresse, aber auch in Foren und in den Sozialen Medien wird längst kontrovers diskutiert, wie die Zukunft der Optik von E-Bikes auszusehen hat. 

Die TQ-Group als Anbieter von kompletten Antriebssystemen hat darauf reagiert und zusätzlich zu den bereits gezeigten Modellen mit sichtbarer Batterie nun auch Integrationslösungen entwickeln lassen. Das Team von Dr. Christian Becker, dem Leiter des Bereichs E-Mobilität bei der TQ-Group, bat dafür ein Team von Top-Designern um kreativen Input. Einige der Ergebnisse werden auf der Eurobike am Messestand von TQ zu sehen sein. Dr. Becker: „Wir wollen uns nicht in die Diskussion einmischen, sondern den Kunden entscheiden lassen, ob er einen integrierten Akku will oder einen komplett sichtbaren. Für beide Konzepte gibt es gute Gründe, und beide haben ihre Fans. Warum also eine Grundsatzdiskussion beginnen? Uns ist nur wichtig, dass mit dem TQ-Power-Paket jede denkbare Designlösung realisierbar wird.“ 

Ob sichtbare Batterie oder unsichtbare – mit dem kompakten TQ120S, dem Kraftwerk von der TQ-Group, lassen sich individualistische und futuristische Designlösungen ebenso realisieren wie Standard-E-Bikes mit Triangel als Rahmengrundform. Radfahrer dürfen sich freuen, denn selbst extravaganteste E-Bikes können nun mit den 120 Nm Drehmoment, den bis zu 920 Watt Leistung sowie den 880 Wattstunden Batterie-Kapazität des TQ-Motors TQ120S ausgestattet werden.

August 2016 | Pressemitteilung

  • Leistungsstarker Mittelmotor unter neuem Label

Hochleistungsantriebe für E-Bikes mit neuem Namen: cleanmobile wird TQ

Die TQ-Group, ein High-Tech-Unternehmen mit Schwerpunkten in der Antriebstechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Medizintechnik und der Industrieelektronik, bietet ihre leistungsstarken Mittelmotoren für E-Bikes und Lasten-E-Bikes zukünftig unter der Dachmarke TQ an. Der bisherige Markenname cleanmobile wird nicht mehr verwendet.

Dr. Christian Becker, Leiter des Geschäftsfeldes E-Mobilität bei TQ-Drives, erklärt die Gründe: "Für uns ist die Namensänderung der nächste logische Schritt, um unseren Antrieb beziehungsweise die mit ihm verbundene Außenwirkung stärker an unser Mutterunternehmen zu binden. TQ steht für 'Technologie und Qualität', und genau das vereint auch unser Antrieb. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Kraft der Dachmarke noch stärker einzusetzen." Zudem sprechen viele technische Gründe für den Verzicht auf den bisherigen Namen. Dr. Becker: "Das TQ-Antriebssystem hat sich in den letzten zwei Jahren unglaublich weiterentwickelt und ist mit dem ursprünglichen cleanmobile-Antrieb nicht mehr zu vergleichen."

Auch der Markt habe die bisherige Abgrenzung zur TQ-Group oft nicht nachvollziehen können, so Dr. Becker: "Unsere Kunden und die Medien sprachen schon lange vom 'TQ-Motor', wenn sie eigentlich den 'cleanmobile-Antrieb' meinten."

Zur Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen (31.8. - 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die neuesten Modelle ihrer Referenz-Mittelmotoren TQ20S (für den Sportbereich) und TQ120C (für den Cargobike-Markt) mit zahlreichen Veränderungen, unter anderem neuen Lösungen für Connectivity und Design-Integration.

 

August 2016 | Pressemitteilung

  • TQ-Remotecontroller-ComfortRemotecontroller Comfort

Connectivity 4.0 für den TQ-Mittelmotor

Auf der Eurobike (31.8. – 4.9.2016) präsentiert die TQ-Group die modernste Generation ihrer Display- und Bedienteillösungen für den Mittelmotor TQ120S und ihre Cargo-Bike-Variation TQ120C: eine autark funktionierende Remote-Einheit sowie ein übersichtliches Vierfarbdisplay mit einer Vielzahl von Funktionen. Mit diesen beiden Neuheiten fährt TQ schon jetzt mit Volldampf in Richtung E-Bike-Connectivity 4.0.

Remotecontroller Comfort

Intelligentes, am Lenker fixiertes Remote mit Joystick-Bedienung und beleuchtetem DOT-Matrixdisplay; Anzeige von Geschwindigkeit, Ladezustand und Unterstützungsstufe; Bluetooth-Schnittstelle und Lademöglichkeit für USB-Endgeräte via Micro-USB; Schutzklasse IP65; Remote kann autark zur Steuerung des TQ-Motors eingesetzt werden, ein Display ist nicht erforderlich; wahlweise rechts und links am Lenker montierbar.

Display Premium

Abnehmbares Display mit vollfarbigem 3.5“ TFT-Display, transflektiv (das heißt, die Anzeige ist auch bei starkem Umgebungslicht sehr gut lesbar); integrierter LI-Ion-Akku für Funktionalität auch im abgenommenen Zustand: integrierter Umgebungslichtsensor; kompatibel mit Remotecontroller Comfort; Mirroring-Funktion in Verbindung mit Smartphone zur Anzeige von Navigationshinweisen; kompatibel mit Naviki-Fahrrad-App für iOS und Android. Anzeigemöglichkeiten: Geschwindigkeit, Unterstützungsstufe, Lichtsymbol, Schiebehilfe, Schalt-Empfehlung, Fahrdaten total/Trip, Reichweite und reichweitenabhängige Navigation, Cardio-Funktion, Smartphone-Benachrichtigung (Mirroring, Anzeige von Nachrichten und auch Navigationssymbolen), Statusinformationen, Uhrzeit, Stoppuhr. Schutzklasse IP65.

Der Remotecontroller Comfort und das optionale Display Premium kommen ab der Eurobike 2016 in den Mittelmotoren TQ120S und TQ120C (ehemals cleanmobile PIN120) zum Einsatz. Beide sind mit 120 Nm Drehmoment und einer Maximalleistung von rund 920 Watt die derzeit stärksten Serien-Mittelmotoren für E-Bikes (Pedelecs, S-Pedelecs und Race-Pedelecs).

Januar 2016 | Pressemitteilung

  • Dr. Christian Becker, Leiter Geschäftsfeld E-Mobilität, cleanmobile / TQ-Systems

Dr. Christian Becker übernimmt Führungsfunktion bei cleanmobile

Dr. Christian Becker (43) hat zum 1. Dezember 2015 die Leitung des Geschäftsfelds E-Mobilität bei cleanmobile übernommen. cleanmobile gehört zur TQ-Systems GmbH.

Christian Becker verantwortete seit seinem Einstieg ins Unternehmen im Jahr 2014 den technischen Bereich bei cleanmobile. Nun leitet der Vater von zwei Kindern auch die Bereiche Marketing und Vertrieb. Nach den ersten Erfolgen mit dem Pin-120-Motor mit seinen 120 Nm Drehmoment möchte der studierte Ingenieur die Marktanteile von cleanmobile im Premiumsegment in den kommenden Jahren deutlich erhöhen. Becker: „Unser cleanmobile-Antrieb hat durch seine enorme Leistungsfähigkeit und die einzigartige Pin-Technologie in der E-Bike-Branche für sehr viel Aufsehen gesorgt und darf sicherlich als die technische Referenz im Markt bezeichnet werden. Diesen Vorsprung wollen wir mit in die Zukunft nehmen. Unterstützt durch die Kraft der Marke unserer Mutterfirma TQ-Systems, möchten wir nicht nur Premiumpartner im E-Bike-Markt für das cleanmobile-System begeistern, sondern auch die boomenden Märkte für Transportlösungen im E-Mobility-Bereich bedienen.“

August 2015 | Pressemitteilung

  • Foto 3,2“ TFT-Farbdisplay

Connectivity-Lösung für cleanmobile-Antriebssystem

cleanmobile, Anbieter von leistungsstarken und hocheffizienten elektrischen Antriebslösungen für leichte Elektrofahrzeuge (LEV), wird auf der Eurobike 2015 einen Bordcomputer präsentieren, mit dem Anwender alle Tour-Daten in Top-Grafik im Blick haben und zugleich bestens vernetzt sind.

Mit dem neuen HMI (Human-Machine-Interface) präsentiert cleanmobile ein Display mit einer Technologie, die sich sehen lassen kann: Das 3,2“ große TFT-Farbdisplay sorgt für eine intensive Leuchtkraft und einen guten Kontrast, sodass die Anzeige auch bei Sonnenschein gut erkennbar ist. Zusätzlich wird das Display durch die Transflective Display Technology optimal entspiegelt.

Ein Datenlogger speichert die während der Fahrt gesammelten Fahrdaten. Die Bluetooth-4.0-Schnittstelle erlaubt die direkte Kommunikation und Datenübertragung vom Bordcomputer zum Smartphone und Rechner. Die Fahrdaten können im Anschluss ausgewertet und gespeichert werden.

Mit der Möglichkeit, eingehende Anrufe und SMS direkt auf dem Display anzeigen zu lassen, bleibt der Fahrer bereits während der Fahrt immer auf dem Laufenden.

Über einen Mini-Joystick kann zwischen verschiedenen Ansichten gewechselt werden. Der Anwender braucht dabei die Hand nicht vom Lenker zu nehmen: er kann den Mini-Joystick bequem mit dem Daumen bedienen.

Auch bei härtesten Einsätzen im Gelände überzeugt der neue cleanmobile-Bordcomputer: Das Gerät ist robust, staub- und wasserdicht sowie vibrationsresistent. Das Display ist abnehmbar und kann somit diebstahlsicher verwahrt werden.

Ein Micro-USB-Ladeanschluss für das Smartphone ist in der Display-Halterung integriert und rundet die Produkteigenschaften des neuen Bordcomputers ab.

Das cleanmobile-Antriebssystem besteht aus dem E-Antrieb mit patentiertem Pinring-Getriebe, einer kundenspezifischen oder Standard Li-Ionen Batterie, dem Display, dem Speedsensor, dem Drehmomentsensor, dem Schaltunterbrecher sowie dem Kabelbaum und einem Ladegerät. Der E-Bike Antrieb PIN120 von cleanmobile bietet geballte Power auf minimalem Bauraum. Durch die extrem schlanke und elegante Bauweise lässt er sich problemlos in jeden Fahrradrahmen integrieren und wertet zudem die Gesamtoptik des Bikes auf. Der neue Bordcomputer fügt sich hinsichtlich Technologie und Optik bestens in das cleanmobile-Gesamtkonzept ein.

April 2015 | Pressemitteilung

Ein Erfolgsprodukt geht in Serie – E-Bike Antrieb PIN120 wird ausgeliefert

cleanmobile hat seinen völlig neuartigen E-Bike Antrieb PIN120 an den Start gebracht. Seit Januar werden bereits zahlreiche Antriebe an begeisterte Kunden ausgeliefert. Der revolutionäre E-Bike Antrieb PIN120 von cleanmobile bietet unerreichte Power auf minimalstem Bauraum. Durch die extrem schlanke und elegante Bauweise lässt er sich problemlos in jeden Fahrrad-Rahmen integrieren und wertet zudem die Gesamtoptik des Bikes auf. Vor allem aber ermöglicht der PIN120 ein völlig neuartiges Fahrgefühl, das man einfach selbst erleben muss!

Das Thema E-Mobilität bewegt. Schließlich geht es nicht nur darum, möglichst schnell und ressourcenfreundlich von A nach B zu kommen. Auch der Spaßfaktor spielt eine wichtige Rolle. 

Der innovative Antrieb von cleanmobile vereint diese vielfältigen und anspruchsvollen Bedürfnisse in Perfektion: Der PIN120 bringt Innovation und Ingenieurskönnen, ausgereifte Technik und einzigartiges Fahrgefühl unter einen Hut. 

Man spürt die hohen Erwartungen, die das Team von cleanmobile an seinen neuen Antrieb hat. Und die Motivation, die hinter der Markteinführung steht. Der PIN120 ist kein Antrieb, wie ihn andere Hersteller bauen. Es kommt eine ausgeklügelte Technik zum Einsatz: Der Antrieb ist extrem kompakt und leicht. Alle wichtigen Komponenten wurden direkt im Antrieb platziert und auf kleinstem Bauraum vereint. Auch die Freiläufe sind integriert. 

Genial: Ist der Motor abgeschaltet, muss man diesen nicht mitbewegen und das E-Bike fühlt sich an wie ein ganz normales Fahrrad. 

Ist der Motor allerdings eingeschaltet, geht sprichwörtlich „die Post ab“: Das einzigartige, patentierte Pinring-Getriebe setzt eine enorme Power frei, die die Konkurrenz weit hinter sich lässt und den PIN120 zum Supersportler unter den E-Bike Antrieben macht. 

In nur einer mechanischen Stufe wird eine Untersetzung von 1:37 erreicht, bei gleichzeitig rotationssymmetrischem Bauraum. Eine Großzahl der 150 Zähne im Getriebe sind gleichzeitig im Eingriff, die Kraft verteilt sich also gleichmäßig. Das Ergebnis ist ein deutlich höheres Drehmoment, mühelose Geschwindigkeit und jede Menge Spaß. Betrachtet man die kompakte Bauform, ist beinahe nicht zu glauben, wie viel Energie in diesem System steckt. Sowohl der Einbau als auch die Integration in die Optik funktionieren mühelos und denkbar einfach. Der PIN120 lässt ein Fahrzeug erstrahlen, ohne ihm seinen typischen Markencharakter zu nehmen. Anders als bei vielen herkömmlichen E-Bike Antrieben liefert cleanmobile keinen Störfaktor für das Fahrradgehäuse, sondern fungiert als gelungene Ergänzung. So wird aus einem zum 

E-Bike umgerüsteten Rad eine einzigartige Marke der E-Mobilität. 

Die Firma, die hinter der Marke cleanmobile steckt, ist der Elektronikdienstleister TQ-Systems aus Seefeld bei München. Seit 2012 ist TQ das Mutterunternehmen der Mobilitätsmarke cleanmobile. TQ hat jahrelange Erfahrung im Bereich der Antriebstechnik und den richtigen Instinkt, auf ein gutes Produkt zu setzen.

cleanmobile wird noch viel bewegen. Davon ist auch Angelika van der Straaten, Vertriebs- und Marketingleiterin bei cleanmobile, überzeugt: „Wir können uns auf eine fantastische Grundstruktur verlassen. Die Erfahrung unserer Ingenieure, ihr Können und ihr Innovationswille macht es uns möglich, ein wirklich ausgereiftes, voll qualifiziertes Produkt auf den Markt zu bringen. Wir müssen keine Kinderkrankheiten ausmerzen. Wir starten mit der Serienreife.“